Nitrierstahl

Definition und Eigenschaften von Nitrierstahl

Nitrierstähle sind Vergütungsstähle, die mit stickstoffaufnahmefördernden Legierungselementen wie Chrom, Molybdän, Mangan, Vanadium, Nickel oder Aluminium legiert sind. Neben den nach DIN 17 211 genormten Nitrierstählen sind auch Warmarbeits- und Schnellarbeitsstähle (z.B. 1.2343 und 1.3343) sowie Einsatz- und Vergütungsstähle (z.B. 1.2162 und 1.6582) nitrierfähig. Die relevanten Bauteile sollten in der Anwendung keinen zu hohen Flächenpressungen ausgesetzt sein, da sonst die Nitrierschicht abplatzen kann oder der Grundwerkstoff wegen geringerer innerer Festigkeit eingedrückt wird.

                1.8550
                1.8519
1.2990 mod. 1.2714+QT 1.2361 1.2312     1.4841 1.4122 1.7227
1.2842 1.2709 ESU 1.2360 1.2311 1.2083 ESU   1.4571 1.4112 1.7225
1.2510 1.2550 1.2358 1.2294 1.2080 mod.   1.4418 1.4104 1.7225+QT
1.2826 1.2436 1.2344 1.2210 1.2067   1.4404 1.4057 1.7147
1.2767 1.2379 1.2344 ESU 1.2162 1.1730 HSS 1.3343 1.4401 1.4034 1.7131
1.2767 ESU 1.2367 1.2343 1.2099 1.0570 HSS PM 30 1.4305 1.4031 1.6587
1.2738 1.2365 1.2343 ESU 1.2085 Toolox 33 HSS PM 23 1.4301 1.4021 1.6582
1.2714 1.2363 1.2316 1.2083 Toolox 44 HSS PM 4 1.4125 1.4006 1.6580